Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Erweiterung eines Ladegerätes - Fragen dazu Kategorie: CC-Pro Unit & Appl.Board (von Beat Weber - 20.04.2006 19:49)
Als Antwort auf Erweiterung eines Ladegerätes - Fragen dazu von Tobias Holst - 16.04.2006 13:53
Ich nutze:
C-Control Pro Mega32, CC-Pro 32 Application Board, eigenes Board
Hallo Tobias.

1.) Stormmesung geht am besten mit einem Shuntwiderstand (z.B. 0,1 Ohm) im Ladestromkreis und
1-2 Opamps. Was braucht du f√ľr ein Augangssignal (Logikpegel oder Analogsignal damit die Ccontrol
den Strom "messen" kann)? Der Shunt kommt in die Minusleitung, der ersteOpAmp ver-
st√§rkt die Spannung √ľber dem Shunt z.B. 10fach, dann hast Du 1Volt pro Amp√®re Ladestrom, mit
dem zweiten kannst Du eine Schaltschwelle einstellbar realisieren.

Wenn Du das Minus von der Ccontrol mit dem Minus vom Laderstromkreis verbinden kannst, brauchst
Du keine galvanische Trennung (Optokoppler oder Relais) zwischen Lader und Steuerung. Falls Du
jedoch mit der gleichen Steuerung auch das Display auslesen willst, geht es vermutlich nicht ohne
galvanische Trennung, da Du dann den Minuspol der Steuerung mit dem Minus vom Logikteil des
Laders verbindest, was nicht unbedingt das selbe ist. Frage mich, wenn Du einen Schaltplan brauchst.

2.) Bei einigen LC-Display geht das. Dazu musst Du das Datenblatt vom Display konsultieren, dort
steht, ob Du den Speicher vom Display auslesen kannst. Du m√ľsstest dann alle Datenleitungen
(4 oder 8) und verschiedene Steuersignale auftrennen und mit digitalen Umschalt-ICs zwischen Lader
und Steurung umschalten. Die Datenleitungen funktionieren dann bidirektional. Schwierig wird es aber
sein, mit den zwischenzeitlichen Lesezugriffen das Display nicht durcheinander zu bringen, vor allem
wenn der Lader schreiben will, während das Display gerade ausgelesen wird. Einfacher wäre es, ein
Status-LED mit der Steuerung auszuwerten.

Gruss Beat

> Hi
>
> Ich plane eine Erweiterung f√ľr ein Ladeger√§t aus dem Modellbau zu bauen.
> Grunsätzlich soll es erstmal nur eine "Akkuweiterschaltung" werden. Daher wenn ein Akkus fertig ist
> (also der Lader abschaltet), soll mein Gerät auf den nächsten Akku weiter schalten und am Lader den
> Startknopf betätigen. Dabei habe ich schon Problem Nummer 1: Wie kann ich die C-Control messen
> lassen, ob ein Strom fließt? Wieviel genau ist nicht so wichtig.
> Und Problem Nummer 2: Sollte ich lieber mit Transistoren oder mit Relais arbeiten?
>
> Dann √ľberlege ich noch, eventuell auch noch einige Zusatzfunktionen in den Lader zu implementieren,
> die jetzt halt noch nicht vorhanden sind. Ich habe da schon einige Pläne, die sich bestimmt auch
> realisieren lassen. Doch eine Frage habe ich auch hierzu: Am Besten wäre es, wenn mein Gerät den
> Lader praktisch "fernsteuern" k√∂nnte. Daf√ľr w√§re es n√∂tig, dass ich auch die Ausgabewerte meines
> Laders auswerte. Diese werden auf einem 2x16 Zeichen Display, dass √ľber ein 10 poliges Kabel
> angeschlossen ist, angezeigt. Ist es möglich, ein Display "auszulesen"? Also die Anzeige des
> Displays wieder als Strings im Programm nutzen zu können?
>
> Ich denke, dass sind meine Fragen zum jetzigen Zeitpunkt. Ich denke aber mal, ich werde noch öfter
> Fragen haben. :-) Ich bin nämlich nicht der Elektronikfreak... Hab zwar einmal eine Schaltung mit der
> C-Control 2 gebastelt, doch die war noch nicht soo aufwendig.
>
> Ciao Tobias


    Antwort schreiben


Antworten:

Re: Erweiterung eines Ladegerätes - Fragen dazu (von Bernd der Alte - 21.04.2006 11:52)