Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Mega 128: Probleme mit Autostart Kategorie: Programmierung Basic (von PeterS - 8.07.2007 11:26)
Als Antwort auf Re: Mega 128: Probleme mit Autostart von ChristianK - 7.07.2007 13:12

Hallo Christian,

ich habe mindestens 7 Stellen im Handbuch gefunden, in der wir beschrieben haben, das beim einschalten
und gedr├╝cktem SW1 der serielle Bootloader aktiviert ist. Wie oft h├Ątten wir es denn noch ins Handbuch
schreiben sollen? Hast Du das Handbuch insbesondere die FAQ ├╝berhaupt gelesen? Manchmal frage ich
mich, warum ich die vielen Seiten ├╝berhaupt geschrieben habe.

Von dem Bug das sich das Programmverhalten ├Ąndert, wenn "int a; int b;" vertauscht werden. Bitte schick
das Programm nach "ccpro@gmx.de". Ich w├╝rde gerne einen Bug finden, wenn da einer ist. Bis jetzt sind
aber die meisten Probleme dieser Art auf Programmierfehler zur├╝ckzuf├╝hren. (Ein Vorzeichenproblem bei
signed 8Bit Variablen existiert aber tats├Ąchlich.).

Hier eine Liste der Handbuchkapitel in dem ├╝ber das Autostartverhalten und SW1 geschrieben wird:

1. FAQ:
"Ein Signal auf M32:PortD.2 M128:PortE.4 (SW1) beim Starten aktiviert den seriellen Bootloader."
Um den Bootloader in den seriellen Modus zu bekommen, mu├č beim Einschalten des Application Boards
der Taster SW1 gedr├╝ckt werden. (Jumper f├╝r SW1 beachten)."
"Ein Signal auf M32:PortD.2 M128:PortE.4 (SW1) beim Starten aktiviert den seriellen Bootloader."

2. Hardware->Mega32->Application Board: "Ein Dr├╝cken von SW1 beim Einschalten des Boards aktiviert
den seriellen Bootloadermodus."

3. Hardware->Mega128->Application Board: "Ein Dr├╝cken von SW1 beim Einschalten des Boards aktiviert
den seriellen Bootloadermodus."

4. Hardware Firmware->Bootloader: "Da der SW1 beim Starten des Moduls den seriellen Bootloader einleitet,
sollte auf dem Port M32:D.2 bzw. M128:E.4 beim Einschalten der Applikation kein Signal sein. Man kann
diese Ports ja auch als Ausg├Ąnge benutzen."

5. IDE->C-Control Hardware->Programm starten: "Ein Signal auf INT_0 beim einschalten des C-Control Pro
Moduls kann das Autostartverhalten st├Âren. Nach der Pinzuordnung von M32 und M128 liegt der INT_0 auf
dem gleichen Pin wie der SW1. Wird der SW1 beim Einschalten des Moduls gedr├╝ckt, f├╝hrt dies zur
Aktivierung des seriellen Bootloader Modus, und das Programm wird nicht automatisch gestartet."

6. Compiler->Bibliotheken->Interrupt: "Ein Signal auf INT_0 beim Einschalten des C-Control Pro Moduls kann
das Autostartverhalten st├Âren. Nach der Pinzuordnung von M32 und M128 liegt der INT_0 auf dem gleichen
Pin wie der SW1. Wird der SW1 beim Einschalten des Moduls gedr├╝ckt, f├╝hrt dies zur Aktivierung des
seriellen Bootloader Modus, und das Programm wird nicht automatisch gestartet."

7. Installation->Application Board: "Hierzu ist beim Einschalten des Application Boards der Taster SW1
gedr├╝ckt zu halten. Danach ist der serielle Bootloader Modus aktiviert."

8. Hardware Firmware->Autostart: "st kein USB Interface angeschlossen, und wurde beim Einschalten nicht
SW1 gedr├╝ckt, um in den seriellen Bootloadermodus zu kommen, wird der Bytecode (sofern vorhanden) im
Interpreter gestartet."


> Hallo Christoph,
>
> hatte die Tage ein ├Ąhnliches Problem mit USB.
> Wenn ich das Programm geladen hatte, lie├č es sich ├╝ber den PC starten.
> Autostart funktionierte nicht.
> Nach langem Rumprobieren, fand ich die Ursache:
> Ich hatte parallel zum SW1 einen Schalter gelegt. Wenn der beim Start auf EIN war, dann
> funktionierte nichts. Nur bei offenem Schalter funktionierte es.
>
> Diese und viele andere "Merkw├╝rdigkeiten" (z.B. l├Ąuft einer von 6 abgefragten AD-Ports bei konstanter
> Spannung hoch, obwohl er schaltungs- und programmtechnisch v├Âllig identisch behandelt wird.
> Bei Variablendeklaration int a,b; erhalte ich ein anderes Programmverhalten wie bei
> int a;
> int b;
> usw, usf).
> Deshalb verschwindet CCPRO bei mir nun in der Versenkung, ich m├Âchte meine Zeit nicht mit
> Beta-Tests totschlagen.
> CC2 ist ausgereift und hat einen Umfeld, was die CCPRO wohl nie erreichen wird.
>
> MfG
>
> ChristianK
>
>
> > Hallo,
> >
> > hab wieder einmal ein Problem!
> >
> > Ich programmiere die C-Contrl ├╝ber die RS232 Schnittstelle, da sie auf einer Applikation eingebaut ist.
> > Wenn ich das serielle Kabel angesteckt lasse und mit F10 vom PC aus starte funktioniert das Programm
> > einwandfrei.
> > Wenn ich jedoch das RS232 Abstecke und mit dem Autostart starte kommt das Programm bis zu einer gewissen
> > Programmzeile und bleibt dann stehten, an was kann das leigen, normal m├╝sste es ja ganz gleich funktionieren!
> >
> > Ich lese Daten mit der RS232 2 ein und in so einer Programmzeile h├Ąngt sich die C-control dann auf!
> >
> > mfg
> > Christoph


    Antwort schreiben


Antworten: