Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Test Voltcraft USB Programmieradapter Kategorie: IDE (von UlliS - 23.03.2010 9:05)
Als Antwort auf Re: Test Voltcraft USB Programmieradapter von Dieter - 17.03.2010 19:51
Ich nutze:
C-Control Pro Mega32, C-Control Pro Mega128, CC-Pro 32 Application Board, CC-Pro 128 Application Board, Pro-Bot128
> > > > Hallo zusammen,
> > > > ich habe eine C-Control PRO Station Mini. einen USB Programmieradapter und eine IDE 2.1 unter Windows XP/SP3.
> > > > Die Installation lief fehlerfrei durch, allerdings wurde der USB-Adapter nach dem Anstecken noch einmal installiert.
> > > > Wenn ich an der Station die Taste "Reset" drücke, erscheint im Ausgabefenster die Meldung
> > > >    Conrad C-Control Pro 2009
> > > >    OK0
> > > > Dann ist allerdings "Schluss mit lustig", es erscheint nur noch die Meldung "C-Control Hardware antwortet nicht".
> > > >
> > > > Ich fürchte, dass der Adapter defekt ist.
> > > > Kann man den Adapter mit dem alten Indianer-Trick (Rx - Tx verbinden und im Terminal Zeichen eingeben) testen ?
> > > >
> > > > Da ich nur den einen habe, wäre es nett, wenn das mal jemand mit einem funktionierenden Adapter ausprobieren würde.
> > > >
> > > > MfG
> > > > Dieter E.
> > > >
> > >
> > >
> > > Hallo Dieter,
> > >
> > > den alten Trick kannst zu zum Testen verwenden :-)
> > > Die Pinbelegung kannst du der Anleitung zum Programmer entnehmen.
> > >
> > >
> > > Grüße Ulli
> >
> > Hallo Dieter,
> >
> > ist in der IDE der richtige Port ausgewählt ???
> >
> > Gruß
> > Jan
>
> Hallo Jan,
> ja, das ist auf jeden Fall richtig, die Kennung kommt ja auch an.
> Da beim Brücken von Rx und Tx im Terminal die Eingaben nicht als Echo erscheinen, glaube ich,
> dass der Adapter wirklich defekt ist, allerdings kann man bei Windows nie sicher sein . . . . .
> Apropos, gibt es ev. auch Treiber für LINUX oder MAC-OS ?
>
> MfG
> Dieter E.
>
> PS: Vielen Dank an Ulli, das hat mich in meiner Meinung bestärkt.


Hallo,

bei Silabs gibts ein Tool um den Chip zu Flashen... damit
könntest du die Original VID & PID wieder setzen und
die Treiber von Silabs verwenden ich glaube auch Linux und Mac.

Oder schau mal hier für Linux:
LINK



Grüße Ulli



    Antwort schreiben


Antworten: