Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Upload per virtuellen COM-Port des Lantronix xPort Kategorie: Sonstige Hardware (von PeterS - 7.01.2011 10:18)
Als Antwort auf Re: Upload per virtuellen COM-Port des Lantronix xPort von Jo - 7.01.2011 10:10

> > > > > > Hallo Miteinander,
> > > > > > ich versuche seit l├Ąngerem die Mega128 mit dem xPort bekannt zu machen.
> > > > > > (IDE --> Comport Redirector --> LAN --> xPort --> Mega128 (1. serielles IF).
> > > > > > Die Mega128 soll in einem eigenen Board arbeiten - kein Application Board.
> > > > > >
> > > > > > Wenn ich in der IDE COM1 aktiviere und teste gibts die Meldung "c-Control Hardware found".
> > > > > > Aber beim anschlie├čenden Transfer meldet die IDE "access violation on address ..." und
> > > > > > nicht weiter passiert.
> > > > > > Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Konfiguration?
> > > > > > Unklar ist mir z.B. auch mit welchen Parametern die seriellen Schnittstellen der Mega128
> > > > > > betrieben werden m├╝ssen?
> > > > > >
> > > > > > Gru├č Kanne
> > > > >
> > > > > Die C-Control Pro braucht eine Full-Duplex ├ťbertragung. Ist es m├Âglich, das der
> > > > > Lantronix xPort das nicht kann?
> > > > >
> > > > > Gruss Peter
> > > >
> > > > Hallo,
> > > > vielen Dank erst einmal - ich habe bereits bei Lantronix angefragt.
> > > > Aber noch was zur Erg├Ąnzung: kommuniziert die Mega128 eigentlich mit Klartextmeldungen,
> > > > wie die C-Control I ? Bisher sehe ich beim Monitoren nur "m├╝rxelpfrings" also nicht Lesbares.
> > > > Das k├Ânnte doch auch ein Hinweis auf fehlerhafte Einstellungen sein.
> > > > Ich benutze: 38400, 8, 1, N, kein Handshake - ist das ok?
> > > >
> > > > Gru├č Kanne
> > >
> > > Man kann in der Kommunikation am Anfang ASCII Kommandos erkennen, aber der Datenblock ist keine
> > > ASCII Hex Kodierung, sondern die Daten selber. Am Ende eines Kommandos ist aber CR.
> > > Ja, 38400, 8, 1, N, sollte funktionieren.
> > >
> > > Gruss Peter
> >
> > Hallo Miteinander,
> > das Problem ist jetzt gel├Âst!!!
> >
> > Den xPort kann per Telnet, Webserver und dem Port-Redirector konfiguriert werden und so sind
> > einige Optionen etwas verstreut. Ich hatte "Show IP-Address after RING" und "Check EOT(CTRL-D)
> > auf "Yes" gestellt. Somit wurde zum Transferbeginn die Remote IP-Adresse auf die serielle
> > Schnittstelle gesendet und bei einem Hex 03 auf der seriellen Schnittstelle die ├ťbertragung sofort
> > abgebrochen. Beides war wohl etwas ung├╝nstig aber mit "No" klappt alles :-D
> >
> > Damit kann ich jetzt den Mega128 bequem ├╝ber das LAN programmieren!
> >
> > Gru├č Kanne
>
> Hallo zusammen,
> ├╝ber MOXA RS232 - Ethernetconverter geht das Programmieren auch !
> Aber nun die Frage: Ich nutze das CC-Pro 128 Appl. Board. Um in den seriellen Bootloader
> zu kommen, muss ich beim Programmstart SW1 dr├╝cken.  
> Meine SW kommuniziert mit dem ├╝bergeordneten PC ├╝ber RS232. Kann ich nun ├╝ber meine SW
> eine Umschaltung am RS232 in den Bootloader - Modus vornehmen? Dann w├Ąre es m├Âglich,
> eine neue SW einzuspielen, ohne an den Schaltschrank zugehen.
> Viele Gr├╝├če
>
> Jo  

Ich w├╝├čte momentan nicht, wie das gehen soll. Selbst bei einem Reset wird die aktuelle Firmware
neu gestartet. W├╝rde der PC beim den SW1 bet├Ątigen, z.B. ├╝ber RTS einer seriellen Schnittstelle,
bek├Ąme man das hin.

Gruss Peter


    Antwort schreiben


Antworten: