Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Temperaturmessung mit dem Mega... Kategorie: Programmierung Basic (von tomschuh - 28.07.2008 21:17)
Als Antwort auf Re: Temperaturmessung mit dem Mega... von UlliS - 27.07.2008 21:55
Ich nutze:
C-Control Pro Mega32, CC-Pro 32 Application Board
hi ulli,
ja meine aussage: das ich zum c-control1 zur├╝ckkehre hat folgende gr├╝nde:
positiv am c-control1 :
fertiger dcf empf├Ąnger - brauche nur minute und stunde auslesen +++
ok - zugegebenerma├čen sehr eingeschr├Ąnkte variabeln ---
einfaches schreiben in eeprom ++
umgang mit abgelegten tabellen ++
8x8bit ad -

einziges f├╝hrwort f├╝r mega32 (derzeit)
8 x 10bit ad +++
zum dcf hatte ich aus den beispielen mal eine routine getestet - grottenschlecht!! innerhalb von 1/2 stunde
ging die angezeigte uhr bereits 2 minuten nach!! und dann dieser extreme aufwand :-(

vielleicht sind oben genannte punkte ja doch einfach beim mega realisierbar???
 bitte um beweise... :))
ok, ok, ich fange gerade erst an mich mit dem mega auseinanderzusetzten ;-)
vielleicht sind da doch ein paar +++ ?  

gr├╝├če tom

> > hallo,
> > das lese ich auch immer wieder ;)
> > ABER - ich habe 8 st├╝ck pt1000, die ich einsetzen m├Âchte, da sie die notwendigen geh├Ąuse f├╝r die installation
> > im heizungsraum haben.
> > vielleicht hat ja noch jemand eine idee :) kann doch nicht sein, das das noch niemand gebaut und programmiert hat.
> > ich ├╝berlege gerade, warum ich den teuren mega32 genommen habe, der dann eigentlich weniger (bis auf die
> > 8 x 10bit ad) kann :(. ich glaube ich gehe doch zur├╝ck zum c-control1, denn da habe ich es einfacher....
> >
> > warte dann doch mal gespannt ob noch jemand meinen
> > HILFE RUF findet
> >
> > :-) tom
> >
> >
> > >
> > > Hallo Tom,
> > >
> > > die Kennlinie eines Temp. Sensors als Tabelle einzubauen, ist
> > > evtl. sehr m├╝hsam. Besser man verwendet gleich einen Temp. Sensor,
> > > der ein lineares Signal liefert.
> > > Z.B. der LM35CZ (-40...+110┬░C) liefert eine lineare Ausgangsspannung
> > > von 10mV pro ┬░C. Bei einer Vref von 5V kann hat man eine Aufl├Âsung
> > > von 0.5┬░C.
> > >
> > > Ich verwende einen Pt100 Temp. Sensor mit einem Pt100-Stromwandler
> > > 0-20mA. Die haben die h├Âchste Genauigkeit und im Stromwandler ist
> > > bereits die Linearisierung enthalten. Die Stromwandler sind in jedem
> > > gew├╝nschten Messbereich erh├Ąltlich, man braucht nur noch den Strom
> > > ├╝ber einen Widerstand zu leiten und an den ADC anzuschliesen.
> > >
> > > Z.B. 0-100┬░C,  0-20mA, ├╝ber 204.8Ohm ergibt 0-4.096V, bei Vref=4.096V
> > > und einem 10Bit ADC, ergibt das eine Aufl├Âsung von 0.1┬░C
> > >
> > >
> > > Gruss
> > >
> > >
> > >
> > >
> > >
> > >
> > >
> > > > hallo, danke f├╝r die antwort :)
> > > > ist das auch mit 1000! also sogar 1024! werten realisierbar?
> > > >
> > > > denn ich dachte, das ich f├╝r jeden wert, der am ad port ansteht in einer tabelle den
> > > > dazugeh├Ârenden ausgabewert angebe. z.b liegt eine spannung an, die 412 liefert, dann soll in der tabelle
> > > > geguckt werden und f├╝r 412 der wert 24,5 grad zur├╝ckgegeben werden.
> > > >
> > > > ....wie setze ich das bitte um?
> > > >
> > > > sorry, ich tue mich damit etwas schwer, freue mich ├╝ber ein paar zeilen code, die ich dann umsetzen kann.
> > > >
> > > > oder gibt es irgendwo ein realisiertes beispiel? ich dachte das temperaturmessung ├Âffters programmiert wird ;)
> > > >
> > > > danke
> > > > tom
> > > >
> > > >
> > > >
> > > > > Hallo,
> > > > >
> > > > > das ist momentan noch sehr unbequem. Grunds├Ątzlich wird dies mit arrays gemacht, aber die aktuelle
> > > > > Version kann diese arrays noch nicht direkt im flash speicher definieren. Man mu├č die Array momentan
> > > > > mit Zuweisungen per Hand aufbauen.
> > > > >
> > > > > Die n├Ąchste neue Version kann diese Werte allerdings direkt aus dem flash ├╝bernehmen. Dann kann
> > > > > man dann sowas schreiben:
> > > > >
> > > > > byte tab1[5]= {5, 10, 12, 100, 210};
> > > > > float ftab[4]= {1.2, 5.0, 4,31, 12,3};
> > > > >
> > > > >
> > > > > Gruss Peter
> > > > >
> > > > > > hallo, (sorry f├╝r den leeren beitrag gerade, - hatte aus versehen return gedr├╝ckt...)
> > > > > > ich starte nach langer pause vom c-control1 programieren nun mit dem mega32.
> > > > > > ich m├Âchte temperaturen (mit 10bit - deshalb der mega32) messen.
> > > > > > am ad port liegt die spannung von 200mv bis 4,50v die die temp. f├╝r -50 bis +100 grad darstellt
> > > > > > wie lege ich eine tabelle an, die mir die entsprechenden werte ├╝bersetzt z.b.
> > > > > > 200mv = -50,0┬░ 210mv = -49,8┬░ usw.
> > > > > > und wie hole ich die werte wieder raus - beispiele w├Ąren super :)
> > > > > > leider konnte ich nirgends infos finden. bei der ersten c-control ging das mit looktab oder so.
> > > > > >
> > > > > > danke f├╝r alle hinweise!
> > > > > >
> > > > > > gr├╝├če tom
> > > > > >
>
>
> Hallo,
>
> ich glaube ich gehe doch zur├╝ck zum c-control1, denn da habe ich es einfacher....???
> Die kostet mehr als die Mega32 *lol*
>
> Was die kann, kann die Mega32 schon lange.
>
> Was soll die aussage?
>
> Gr├╝├če Ulli
>


    Antwort schreiben


Antworten: