Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Schrittmotoren mit Frequenz-Generator ansteuern? Kategorie: Programmierung Basic (von kami89 - 19.10.2009 17:51)
Als Antwort auf Re: Schrittmotoren mit Frequenz-Generator ansteuern? von UlliS - 19.10.2009 9:40
Ich nutze:
C-Control Pro Mega128, CC-Pro 128 Application Board, Pro-Bot128
> > Hallo zusammen,
> >
> > Ich bin gerade dabei, eine kleine Graviermaschine zu bauen, die mit dem PC gesteuert werden kann.
> > Die Maschine hat 3 Achsen mit je einem Schrittmotor und einem Schrittmotortreiber.
> > Die Befehle vom PC werden ĂŒber die RS232 an mein C-Control Pro 128 geschickt,
> > welches dann die Schrittmotoren ansteuert.
> >
> > Ich habe nun eigentlich schon das ganze Ding zum laufen gebracht,
> > allerdings habe ich die Schrittmotoren (das Taktsignal) "von Hand" Ein- und Ausgeschaltet
> > also immer mit Port_WriteBit() im Programmablauf drin gearbeitet.
> > Das Problem an der ganzen Sache ist nun aber,
> > dass man so einfach keine anstÀndige Geschwindigkeit zu Stande bringt.
> >
> > Dann hab ich gesehen, dass man ja auch FrequenzausgÀnge nutzen kann. Hab ich mal probiert,
> > funktioniert bestens, habe Geschwindigkeiten erreicht von denen ich vorher trÀumte ;-)
> >
> > Nun muss ich aber natĂŒrlich (weil es ja Schrittmotoren sind) immer die genaue Position der Graviermaschine
> > wissen (X, Y, Z). Mit dem manuellen Taktsignal war das natĂŒrlich keine grosse Sache,
> > eifach bei jedem Schritt eine Variable vergrössern oder verkleinern ( +1 oder -1).
> >
> > Beim Frequenzausgang ist das aber ja nicht so einfach ;-)
> > Ich habe schon Antworten gefunden wie "Frequenz-Ausgans-Pin auf ZÀhler-Eingangs-Pin legen und zÀhlen",
> > aber das macht das Programm ja wieder einiges langsamer und ist auch relativ "unschön" gelöst finde ich.
> > Und ich bin mir nichtmal sicher, ob ich auch 3 ZÀhler-EingÀnge nutzen kann,
> > da das Application-Board auch einige Pins beansprucht.
> >
> > Ein Kumpel hat mir mal gesagt, fĂŒr sowas könne man hĂ€ufig irgendwelche Register auslesen,
> > aber ist das bei der C-Control auch möglich?
> >
> > Ich muss ĂŒbrigens nicht bei jedem einzelnen Puls wieder die Variable anpassen,
> > es genĂŒgt wenn ich bei jeden zehnten Pulsbenachrichtigt werde,
> > dass 10 Pulse ausgegeben wurden (aufgrund der Mechanischen Übersetzung).
> >
> > Bin fĂŒr alle Antworten sehr dankbar!
> >
> > Gruss kami89
>
>
> Hallo,
>
> ich wĂŒrde mir die Schritte berechnen.
> Teiler und die dazugehörige Tickdauer ist ja bekannt,
> somit kannst du auf die Schritte rĂŒckschließen.
>
> GrĂŒĂŸe Ulli

Hallo Ulli,

Ich verstehe jetzt nicht so ganz wie du das meinst ;-)
Nur aus Teiler und Tickdauer kann ich ja nicht berechnen wie viele Schritte gemacht wurden?
Oder meinst du ich soll die Zeit messen, und dann die Schritt-Anzahl berechnen? Wird das auch genau?

Gruss kami89


    Antwort schreiben


Antworten:

Re: Schrittmotoren mit Frequenz-Generator ansteuern? (von UlliS - 22.10.2009 9:56)
    Re: Schrittmotoren mit Frequenz-Generator ansteuern? (von kami89 - 22.10.2009 19:31)
        Re: Schrittmotoren mit Frequenz-Generator ansteuern? (von kami89 - 22.10.2009 19:33)