Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - Zum C-Control-I-Forum - Zum C-Control-II-Forum

Re: Display-Fehler Kategorie: Sonstige Hardware (von Honkomat - 13.02.2011 18:20)
Als Antwort auf Re: Display-Fehler von Joerg - 7.02.2011 9:02
Ich nutze:
C-Control Pro Mega32
> > > > > Hallo nochmal,
> > > > >
> > > > > da ich mein Problem in meiner ersten Anfrage nach n├Ąherem Hinsehen nicht wirklich auf den Punkt
> > > > > gebracht habe, hier ein neuer (wie ich hoffe besserer) Versuch:
> > > > >
> > > > > Ich habe eine CC-Pro-Mini-Station, ein Display TC1604A-01 (Billigteil) mit g├Ąngigem
> > > > > Controller, 16 Pins (Also mit Hintergrundbeleuchtung), angeschlossen im 4-Bit-Modus, RW an Masse.
> > > > >
> > > > > Im Grunde l├Ąuft alles super, das Display macht, was ich ihm sage und es reicht f├╝r meine Zwecke auch
> > > > > vollkommen aus. Aber unter gewissen Umst├Ąnden macht das Display Mucken. Denn nachdem ich in einer
> > > > > Schaltung mit drei Temperaturf├╝hlern und drei Tastern andauernd Fehler auf dem Display hatte, habe
> > > > > ich die Schaltung nun aufs n├Âtigste reduziert: Nur die C-Control, das Display (ohne Hintergrund-
> > > > > beleuchtung und einen Poti f├╝r den Kontrast. Alles l├Ąuft so lange gut, bis ich mit einem Metall-
> > > > > Gegenstand (z.b. kleiner Schraubendreher, oder auch einfach nur ein Kontakt von meinem Multimeter)
> > > > > kurz an Masse komme (kein Kurzschluss, sondern wirklich nur an Masse). Denn dann macht das Diplay
> > > > > wieder Fehler. Bei weiteren Tests habe ich herausgefunden, dass der Fehler auftritt, wenn man mit
> > > > > dem Schraubendreher an Pin 1, 5 oder 6 des Displays kommt (Also GND, RW, oder E). Dabei ist es egal,
> > > > > ob das Programm gestartet, oder per Station-eigener Stop-Taste angehalten wurde. Das Display wird
> > > > > also nicht unbedingt bei der Daten├╝bertragung gest├Ârt.
> > > > >
> > > > > Jetzt wird es noch merkw├╝rdiger: Wenn ich das Voltcraft-USB-Programmer-Kabel mit der Station und dem
> > > > > USB-Port am PC verbinde, tritt der Fehler nur noch beim Ber├╝hren von Pin 6 (E) auf. Ich gehe also
> > > > > von einem Massefehler oder ├Ąhnlichem aus.
> > > > >
> > > > > Nun m├Âchte ich Euch um Hilfe bitten. Hat jemand von Euch ne Ahnung? Taugt das Display einfach
> > > > > nichts, oder gibts ne andere M├Âglichkeit? Kann man das ganze vielleicht irgendwie entst├Âren?
> > > > >
> > > > > Ich hoffe, dass ich das Problem diesmal auf den Punkt gebracht und alle n├Âtigen Infos gegeben habe.
> > > > >
> > > > > Ich f├╝r jeden Tip dankbar.
> > > > >
> > > > > Ach ja, ich gehe nicht von einem Softwarefehler aus, da ich das Beispielprogramm zur Display-
> > > > > ansteuerung aus meinem schlauen Buch von Ulli Sommer fast unver├Ąndert ├╝bernommen habe (Ohne
> > > > > Schnick-Schnack, nur Ports und Text angepasst).
> > > > >
> > > > > Viele Gr├╝├če
> > > > > Christian
> > > >
> > > > Hallo Christian,
> > > >
> > > > das klingt alles wirklich merkw├╝rdig......
> > > >
> > > > Mein erster Tip w├Ąhre eine Masseschleife, die wie eine Antenne wirkt.
> > > >
> > > > Was f├╝r ein Netztleil mit welcher Eingangsspannung verwendest Du?
> > > > Hast Du mal den Eingangsstrom mit und ohne Display gemessen?
> > > > Hast Du die M├Âglichkeit, die Schaltung z.B mit einer Autobattterie zu betreiben?
> > > >
> > > > Grue├če Joerg
> > > >
> > > Hallo  Christian,
> > > dass das LCD Display sehr EMV-Empfindlich ist, ist u.A. unter
> > > http://ccpro.cc2net.de/forum/index.php?show=5957
> > > beschrieben. (Das restliche Application Board hingegen sehr robust !)
> > > In meinen Anwendungen rufe ich nach kritischen Opationen ein init_lcd() auf und aktualisiere
> > > die Anzeige.
> > >
> > > Viele Gr├╝├če
> > > Jo
> >
> > Erstmal vielen Dank f├╝r Eure Reaktionen,
> >
> > @Joerg
> > das Netzteil ist das von Conrad empfohlene Voltcraft mit 600mA. Ich hab's auf 9V laufen, aber
> > auch schon mit 12V ausprobiert. Leider habe ich keine vern├╝nftige M├Âglich der Strommessung. Mein
> > Multimeter spinnt da immer rum. An eine Autobatterie kann ich es durchaus anschlie├čen, wenn es auf-
> > geh├Ârt hat, zu regnen (mit welchem Hintergrund?).
> >
> > @Jo:
> > Also beim Schalten der Relais habe ich bisher keine Probleme, allerdings h├Ąngt da auch noch
> > nichts dran - somit ist das Thema noch nicht durch. Ich habe diese Probleme beim Bet├Ątigen von
> > Tastern, die ja logischerweise an der selben Masse h├Ąngen. Ich habs weitgehend beheben k├Ânnen,
> > in dem ich zwischen Taster und Masse einen 100 Ohm Widerstand eingel├Âtet hatte. Allerdings gibts
> > ab und zu immer noch Probleme. F├╝r's Erste scheint mir die L├Âsung mit dem gelegendlichen Init ok
> > zu sein, da ich die Taster f├╝r eine Men├╝f├╝hrung benutze und dementsprechend vor einem Wechsel der
> > Anzeige auch initialisieren kann. F├╝r meinen Perfektionismus ist das allerdings keine endg├╝ltige
> > L├Âsung. Gibt es denn evtl. die M├Âglichkeit, das Display zu entst├Âren? Wenn das Prog-Kabel dran
> > h├Ąngt, funzt ja alles. Dann l├Ą├čt sich das Display nur noch ├╝ber Pin 6 (also 'E') st├Âren. Ich gehe
> > von einem ungewollten Signal an diesem Pin aus. Das m├╝sste man doch eigentlich beheben k├Ânnen,
> > oder? Ich hab leider zu wenig Ahnung davon. Aber mir w├Ąre auch eine etwas aufwendigere Schaltung
> > recht.
> >
> > Ich habe innerhalb k├╝rzester Zeit f├╝r meine Verh├Ąltnisse enorme Fortschritte gemacht und
> > programmiertechnisch alles umsetzen k├Ânnen, was ich brauche. Auch die Hardware habe ich fast
> > problemlos hinbekommen. Es w├Ąre wirklich schade, wenn es jetzt an dieser Fehlfunktion scheitern
> > w├╝rde.
> >
> > Viele Gr├╝├če
> > Christian
>
> Hallo Christian,
>
> >>An eine Autobatterie kann ich es durchaus anschlie├čen, wenn es auf-
> >>geh├Ârt hat, zu regnen (mit welchem Hintergrund?).
>
> um eine Masseschleife oder ein defektes Netzteil auszuschlie├čen.
>
> Das mit den 100Ohm am Eingang kommt mit noch merkw├╝rdig vor....
>
> Hast Du den Eingang als Eingang konfiguriert und den Pullab eingeschaltet?
>
> Port_DataDirBit(PA1,0);// Port Bit Input
> Port_WriteBit(PA1,1);  // Set PULLAB
>
>
> Gr├╝├če Joerg
>
Hallo,

ich bin nun endlich dazu gekommen, Eure Tips auszuprobieren:

-Den Eingang habe ich im urspr├╝nglichen "gro├čen" Programm konfiguriert, in dem jetzigen abge-
speckten Testprogramm verwende ich keine Taster.

-Ich habe meine Schaltung mal mit einem 9V-Block betrieben und siehe da, alle St├Ârungen sind
beseitigt. Das Display ist so unempfindlich, dass es sich absolut nicht mehr st├Âren l├Ąsst. Dann
habe ich zwei andere Netzteile ausprobiert. Ein Schaltnetzteil, 12V, 2A, stabilisiert und eins mit
Trafo, 10.4V, 300mA, nicht stabilisiert (letzteres war das einzige Netzteil, bei dem ich von
einem "Nicht-schalt-" Netzteil ausgehe, da es so schwer ist. Da es nicht stabilisiert ist, m├Âchte
ich es aber auch nicht nochmal an meine CC h├Ąngen...).

Mit beiden sind die Probleme wieder da. St├Âranf├Ąllig wie vorher auch.

Habt Ihr ne Idee?

Viele Gr├╝├če
Christian


    Antwort schreiben


Antworten:

Re: Display-Fehler (von Joerg - 14.02.2011 9:17)
    Re: Display-Fehler (von Honkomat - 14.02.2011 12:36)
        Re: Display-Fehler (von Joerg - 14.02.2011 14:43)
            Re: Display-Fehler (von Honkomat - 23.02.2011 13:18)
                Re: Display-Fehler (von Joerg - 24.02.2011 7:50)
                    Re: Display-Fehler (von Honkomat - 24.02.2011 8:24)
                       Re: Display-Fehler (von Joerg - 24.02.2011 9:35)
                          Re: Display-Fehler (von Honkomat - 25.02.2011 12:27)
                             Re: Display-Fehler (von Joerg - 27.02.2011 8:06)
                             Re: Display-Fehler (von Francesco - 25.02.2011 13:42)
                                Re: Display-Fehler (von Honkomat - 26.02.2011 8:28)
                                   Re: Display-Fehler (von Francesco - 27.02.2011 10:12)
                                     Re: Display-Fehler (von Joerg - 27.02.2011 12:51)